Informationen zur Gurgelstudie

Die Volksschule Klenaugasse wurde als eine von 250 Schulen in Österreich ausgewählt, um an der vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Auftrag gegebenen Schul-SARS-Cov-2 Studie, besser bekannt als Gurglstudie teilzunehmen.

Diese Studie wird Informationen über die Ausbreitung von COVID-19 an Schulen liefern und stellt eine Grundlage für künftige Entscheidungen der Behörden dar über Maßnahmen an Schulen und Bildungseinrichtungen, um eine Verbreitung von COVID-19 möglichts effektiv zu bekämpfen.

Die Probanden wurden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und bereits über die Teilnahme informiert. Die Teilnahme ist freiwillig und die Probanden können jederzeit ohne Angabe von Gründen aus der Studie aussteigen.

Wie wird die Studie durchgeführt?
Die Studie ersteckt sich über das gesamte Schuljahr 2020/21.
Die Probanden gurgeln 10 Mal jeweils im Abstand von 3 bis 5 Wochen mit einer kleinen Menge Salzlösung.
Die Probenabnahme erfolgt an den Testtagen in den ersten zwei Schulstunden und wird unter Anleitung einer Schulärztin und ihrer Assistenten in voller Schutzausrüstung im Freien durchgeführt.

Wie erfahren wir die Ergebnisse?
Jeder Proband erhält sein Ergebnis per SMS und/oder E-Mail.

Was passiert, wenn ein positiver Test vorliegt?
Ist ein Testergebnis positiv, treten die Bestimmungen des Epidemiegesetzes in Kraft und die Gesundheitsbehörde wird informiert.

 

 

 

Erklärvideo zur Gurgelstudie