Präventivmaßnahmen an Schulen

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, wurde vom Bundesministerium (BMBWF) per Erlass die Verpflichtung zum Schulbesuch für den Zeitraum vom 16.3.2020 bis zum Ende April aufgehoben.
Es findet in diesem Zeitraum an den Schulen kein Unterricht statt. Möglichst viele Kinder sollen zuhause bleiben und wurden mit Übungsmaterial versorgt.

Ziel ist es die Schüler/innendichte an den Schulen und Sozialkontakte allgemein zu reduzieren.

Das Fernbleiben Ihres Kindes von der Schule ist entschuldigt.

Die Bearbeitung der zur Verfügung gestellten Lernunterlagen fließt in die Leistungsbeurteilung ein. Sie wird gewerten wie Hausübung bzw. Mitarbeit.

In den Osterferien wird Betreuung an den Schulen angeboten, für Kinder, deren Eltern in kritischer Infrastruktur arbeiten.